12/27/2013

Innenansichten: Hollywood-Amour Fou in Napoleons Apartment.

Napoleon III Apartments Louvre - Paris



Vor ein paar Tagen habe ich endlich meine Diagnose erhalten. War in London angeblich zu heftig auf Amour Fou unterwegs. Dabei ist sie meine Lieblingsmedizin. Realität ist ekelhaft langweilig. Ich verstehe nicht, wie andere Leute das aushalten können. The Real World. Wir sind hier nicht in Hollywood, aber es ist schöner, wenn es sich so anfühlt.

Darum beneide ich Schauspieler. Alles ist Performance. Sie brauchen kein aufregendes Privatleben, denn sie bringen sich ja ständig von Berufs wegen in Situationen und werden auch noch dafür bezahlt. Es wartet immer ein zweites Leben, das bespielt werden will.

Leider habe ich kein Talent zum Schauspielern und es ist sehr unbefriedigend all die Skripte der Groschenromane, Daily Soaps und seltenst auch mal die der großen Blockbuster leben zu müssen. Dabei wird einfach zu wenig gestorben.

12/19/2013

Ausstellung: Fashion Museum Prag.

Fashion Museum Prag - Vintage Shop



Wie machen wir einen Shop interessanter? Lass ihn uns mit einem Museum verbinden! In Prag bin ich bereits mehreren ungewöhnlichen Museumskonzepten begegnet und es ist immer wieder erfrischend zu ergründen, was sich in der tschechischen Stadt so alles hinter dem Begriff "Museum" verbirgt.

In der Vergangenheit hat mich bereits das Comics Museum Kaja Saudek sowie das Film Special Effects Museum Karel Zeman begeistert. Es scheint, als wird hier alles zur Ausstellungsfläche erklärt, sei es auch noch so klein. Das könnte man unter Touristenfalle verbuchen oder sich einfach überraschen lassen - und gleichzeitig über so viel Geschäftssinn staunen.

12/04/2013

Innenansichten: Sherlock lives - Baker Street 221B, London.

Sherlock Holmes lives in Baker Street 221B, London.


Letzte Woche erreichte mich eine ungewöhnliche Anfrage. Sherlock Holmes hatte mich zu sich bestellt und um Nachhilfe gebeten. Es ging um ein Foto, das seinen Klienten in einer äußerst delikaten Situation zeigen soll. Als Urheberin des Bildes wurde eine Frau genannt, die dafür bekannt ist, gegen Entgelt sado-masochistische Praktiken in der gehobenen britischen Gesellschaftsschicht anzubieten.

Adel in eindeutig sexuell demütigender Pose würde die Titelseite der Sun mehrere Wochen füllen. Alle bisherigen Versuche, das Foto wieder in den Besitz des Klienten zu bringen, waren gescheitert und Holmes hatte den Fall übernommen. "I'm not interested in your whips. I need to know how the mind of a Master Dominatrix works and obviously I don't have the time to read every amateurish book on the subject", begrüßt er mich.

Ein Consulting Detective, der nicht weiß, was eine Consulting Dominatrix ist. Dabei ist Mister Sherlock Holmes jemand, der gern dominiert wird, er weiß es nur noch nicht.

12/02/2013

Einkaufen: Vintage-Shopping in Amsterdam.

Vintage-Shopping in Amsterdam

Drei Läden, drei unterschiedliche Ansätze. Die Amsterdamer Vintage-Shops ilovevinatge, Retro en Chic 1953 und Tamago haben dennoch mehrere Dinge gemeinsam: Die Betreiber kennen sich extrem gut in ihrem Sortiment aus, sind mit fühlbarer Leidenschaft bei der Sache und repräsentieren den dazugehörigen Lifestyle vergangener Zeiten. Außerdem ist die Auswahl und Qualität ihrer Waren wirklich ausgezeichnet.

Hier geht es um mehr als den üblichen Second-Hand-Abfall wie untragbare 80s-Klamotten oder viel zu große 60s-Kleider in schrecklichen Farben. Diese drei Shopping-Tipps bilden ein gutes Kontrast-Programm zur Mainstream-Einkaufsmeile Kalverstraat.

In den hier vorgestellten Liebhaber-Läden macht es einfach Spaß einzukaufen, nach alten Schätzen zu suchen und ganz nebenbei noch etwas über Modegeschichte zu lernen.


11/27/2013

Reise: London Rehab.

Camden Town - London - England
Sieht alles: Camden Eye.





















Da liege ich nun. Hello again, London Rehab Days. Sind es erst drei Tage oder schon wieder drei Monate? Ich weiß es nicht mehr. Letzte Nacht habe ich von der Klinik geträumt; und wollte nicht wieder raus. Am Tag zuvor habe ich mir vorgestellt, wie ich in Deinem Bad stehe und mir die Pulsadern aufschneide. Weil es kein Zurück und keine Lösung gibt. You think you know what brings me down. That I want those things you could never allow.

Da ich alles andere als Deine ungeteilte Aufmerksamkeit genieße, hast Du mich viel zu spät vermisst. Ja, eigentlich hast Du Dich nur gewundert, warum die Badtür verschlossen ist, als Du Deinen PC nach 72 Stunden Laufzeit neustarten musstest. Den Notarzt hast Du nicht gerufen. Stattdessen hast Du gelacht, weil Du dachtest, der Witz sei noch nicht fertig. - Wieder in der Realität angekommen. Hysterisches Heulen, denn zum ersten Mal in meinem Leben wollte ich nicht sterben.

11/05/2013

Ausstellung: Antike Skulpturen im Louvre - Versteinerte Emotionen.

Antike Skulpturen im Louvre - Paris
The Death of Dido (Detail) - Claude-Augustin Cayot





















"Wenn ich richtig informiert bin, stehe ich auf der Gästeliste als Grande plus 1." "Ist das Dein richtiger Name?" "Ja." "Vor- oder Nachname?" "Alle meine Namen." Die Tür geht auf. Ich atme Rauch. Wie ein ausgehungertes Raubtier starre ich mit glasigen Augen auf meine Beute. Die Blutkonserven sind aufgebracht. Ich giere nach Frischfleisch.

Nur die sich seit Jahrtausenden wiederholende menschliche Tragödie gilt als vollwertige Mahlzeit. Mein Blutzuckerspiegel sinkt. Aus Heißhunger wird Aggression. Die Farbe fließt aus meinem Gesicht. Die Finger zittern wieder. Ich suche Dich.

11/02/2013

Innenansichten: Produktionsrundgang bei Spreadshirt in Leipzig.

Produktionsrundgang Spreadshirt Leipzig
100 Mal gewaschen - nur die Farbe ging raus. 





















Im Rahmen der Designers' Open 2013 nutzte ich am vergangenen Wochenende die Möglichkeit, an einem Produktionsrundgang bei Spreadshirt in Leipzig-Plagwitz teilzunehmen.

Meine Aufgabe als Consultant Creative bei kgullholmen illustrations hat mich bereits für diverse Aspekte des T-Shirt-Marktes sensibilisiert und mein Interesse für die Herstellungsbedingungen bei Spreadshirt geweckt. Des weiteren arbeite ich gerade an einer weiteren, anders ausgerichteten Shirt-Linie und muss in diesem Zusammenhang wichtige Entscheidungen treffen, die über kreativen Input hinausgehen.

10/21/2013

Ästhetik im Alltag: Le Cimetière du Père Lachaise - Zu Besuch bei Oscar.

Paris - Friedhof - Père Lachaise - Cemetery

"Du bist zu spät!" Oscar ist mein totgeglaubter Onkel. Lange vorm Superzid meines Vaters hatte er, seiner damaligen Lebensumstände überdrüssig, erfolgreich den eigenen Tod vorgetäuscht. Die fehlende Dramatik seines Ablebens war so unwürdig, dass ich in bekannter "Elvis lebt!"-Manier sofort von einem Hoax überzeugt war. In meiner Phantasie war Oscar unsterblich und wie sich Jahre später herausstellte, sollte ich damit Recht behalten.


10/10/2013

Reise: Boulevard de Clichy in Pigalle // Montmartre.

Paris - Rotlichtviertel - Pigalle



Er hat mich also gefunden. Wahrscheinlich lässt R. mich eh rund um die Uhr observieren und wusste schon vor mir, dass ich abhauen würde. Der Punkt ist, dass er mich nicht aufgehalten hat. Mit einer Einladung in der schwarze Katze hatte ich allerdings nicht gerechnet.

Im Restaurant teilt mir der Kontaktman die Details mit. Ein Interview soll ich geben. Und gleichzeitig eine Fotostrecke für eine edgy Pariser Modezeitschrift schießen. Als Star-Model. Draußen. Vor Ort. In den Straßen von Pigalle. Sinnigerweise auf dem Klischeeboulevard.  


10/06/2013

Reise: Paris - eine Stadt zum Sterben.




















Paris sollte mir helfen. Mich inspirieren, mir etwas geben. Ich wollte mir Rat bei Oscar holen. Ihm vertraue ich in solchen Fragen. Allerdings hatte ich gleich zu Beginn der Reise einen Fehler gemacht: Ich hatte zu viel Requiem for a dream geschmissen. Es sollte mich eigentlich nur während des Fluges in einen unauffälligen Dämmerzustand versetzen. Nur einen Tag wirken statt vier.

10/01/2013

Konsum: Dinge, die man kaufen kann.

Konsumgüter - Grande likes
Zum Ablenken. Kompensieren. Anziehen. Ausziehen. Vergnügen. Verachten. Auffallen. Angeben. Verheddern. Verführen. Entspannen. Intellektuell Stimulieren. Du weißt schon.

9/23/2013

Ausstellung: Ostrale - we cross the rubicon.

Ostrale 2013 Dresden
Das Flugzeug ist wieder nicht abgestürzt. Aber ich glaube, mir ist etwas passiert. Bin hingefallen. Muss wohl gestolpert sein. Dabei dachte ich, ich kann jetzt übers Wasser gehen.

Life and the meaning of it... immer wenn ich glaube es verstanden zu haben. Jetzt klafft dort ein schwarzes Loch und ich weiß nicht, wie es dahin kam. Oder ich. Seit zwei Wochen immer wieder der gleiche Fiebertraum. Blaues Neonlicht. Kalt und beweglich. Das Krankenhaus der Zukunft? Steril ist es zumindest.


9/02/2013

Special: Absturzgefährdet.

Grande absturzgefährdet in Prag

Nervös. Keine Konzentration. Unter Druck. Kann nichts anfangen. Hänge auf diesem einen Gedanken fest. Grau in Grau in Grau in Grau. Wenn Du wüsstest...

Seit heute Nachmittag gehe ich schon wieder die Wände hoch. Kann nicht richtig atmen. Soll ich ihn anrufen oder lieber nicht? Ich weiß, er interessiert sich nicht wirklich für mich, sondern will nur Geld mit mir verdienen. Aber seit R. mich wieder beaufsichtigt, spielt das keine Rolle. Dank ihm habe ich ja mehr als genug.

8/21/2013

Ästhetik im Alltag: Rost.

Grande Rost

Seit 2006 sammele ich Rost. In verschiedenen Ausprägungen. Du glaubst gar nicht, bei welchen Anlässen man rostige Details entdecken kann.

Beim Blick ins Archiv musste ich allerdings feststellen, dass von 2008 bis 2010 eine Lücke klafft. Nach längerem Überlegen ist es mir eingefallen. Die fehlenden Teile der Sammlung liegen an dem Ort, an den ich nie mehr zurück kann/will.

8/12/2013

Special: Sterneschnupfen.

Grande isst Sternenstaub



Sternenregen prasselt auf uns herab
Zerschneidet mir die Knöchel
Haare kleben an meiner feuchten Stirn
Sternenstaub tropft mir vom Kinn

Leuchtfeuer schießen durch die Nacht
Und durch mein Hirn
Die Pupillen gierig aufgespannt
Vernebelt Sternenstaub meinen Sinn

Es drückt, es pumpt
So scharfkantig – es tut in der Nase weh
Aber wir können nicht aufhören
Uns zu ergeben

Während Du nach Atem ringst
Weil Dich die Finsternis blendet
Zählen wir unsere Rippen
Lecker Sternenstaub klebt an Deinen Lippen

Handgelenke knacken, Knochen brechen
Nervös entzündet, gleißend überstrahlt
Meine Hand auf Deinem Brustkorb
Kriecht Sternenstaub in Dein Rückgrat

Trocken und kalt
So zackig – es tut in der Lunge weh
Aber wir können nicht aufhören
Uns zu erleben

In Deinen Augen kann ich den Himmel sehen
Wenn sich der Vorhang hebt
Betäubst Du mich mit Deinem Blick

Und ich kann nicht aufhören....

Grande isst Sternenstaub

8/11/2013

Ausstellung: Film Special Effects Museum - Karel Zeman.

Film Special Effects Museum - Prag - Karel Zeman
Schon wieder Sonntag und ich weiß immer noch nicht wie die Geschichte weitergeht. Seit 14 Tagen liege ich im Bett und denke nach. Worüber? Ich weiß es nicht. Wiederhole einzelne Worte in meinem Kopf. Als würde es helfen. Zu sortieren. Inhalt gibt's nicht. Oder er ist verloren gegangen, durch die ständigen Wiederholungen.

Die Farben laufen mal wieder aus. Bis nur noch Graustufen übrigbleiben. Im Krankenhaus haben sie mich darauf vorbereitet, aber ich muss damit leben, nicht sie. Manchmal glaube ich Gitter an den Fenstern zu sehen. Dann will ich abhauen, aber ich weiß dass das nicht richtig ist.

Stell die Verbindung her: Karel Zeman. Jules Verne. Expressionismus. Tim Burton. Sweeney Todd. Marc Jacobs Spring/Summer 2013.

7/25/2013

Ausstellung: Comics Museum - Kája Saudek.

Comics Museum - Prag - Kája Saudek

Um über sich selbst hinwegzukommen, ist es hilfreich sich mit dem Leben anderer Menschen zu beschäftigen. Als ich die Tür zum Batalion aufmache, höre ich das vertraute Riff: "Sweet dreams are made of this..." Ah ja, wie passend.

Der dürre Junge hinter der Bar hat schöne, interessant tätowierte Hände. "Ich möchte ins Comic Museum", sage ich. Er murmelt einen Preis, den ich nicht richtig verstehe und gebe ihm eine größere Menge Geld. Nachdem er gewechselt hat, erklärt er mir, dass ich die Bar verlassen und oben im ersten Stock an einer Wohnungstür klingen soll. Na ok, probier ich das mal... Macht natürlich keiner auf.

7/24/2013

Fashionshow: Twenty Needles - FKK.

Twenty Needles - FKK -Modenschau - Werk II - Leipzig

You're not the clothes you wear. Oder doch? Unter dem Motto "FKK - Freie Körper Kulter" präsentierten am vergangenen Freitag die Absolventen der Bernd Blindow Schulen Leipzig aus den Bereichen Mode und Grafik ihre Abschlussarbeiten.

Der Dresscode lautete Schwarz/Weiß - passend dazu war der Laufsteg im Werk II mit einem scheinbar endlosen Schachbrettmuster überzogen, was mich sofort an "The Doom Generation" erinnerte.

7/15/2013

Special: Wenn ich nach meinem Revolver greife // The Spirit of Punk.

The Spirit of Punk - Grande - Prag - Grand Hotel Evropa


Mit dem Revolver in der Hand sitze ich in der schwarzen Limousine. R. hat sie geschickt um mich abzuholen. Mich wieder nach Hause zu bringen. "Prag wartet auf Dich", hat er gesagt. Zum Glück habe ich dieses unkluge Telefon. Abgesehen von einer unanständig langen Akkulaufzeit übersteht es auch Stürze aus dem dritten Stock oder zerbrochene Spiegel und Badfliesen.

Wie kann es sein, dass ich verliere selbst wenn ich gewinne? Eine Kugel ist noch übrig und ich überlege seit gestern Nacht was ich damit anfange. Nach O.s Beerdigung habe ich mich häufig gefragt, ob es nicht besser wäre einfach aufzuhören. Mich von der Unzufriedenheit zersetzen zu lassen.

Ästhetik im Alltag: Verwelken // Verfall - Blume fressen Mädchen auf.

Blumen - Verfall - Palmengarten Leipzig

Monster-Blume - sieht täuschend echt aus. Lockt mit ihren geliehenen Reizen, um ihr Überleben zu sichern. Danach verschlingt sie den neugierigen Betrachter. Zum Sterben schön. There's something rotten in here.

Stell die Verbindung her: Frederick Delius. Alexander McQueen Spring/Summer 2007. Georg Friedrich Händel. Stanley Kubrick. Barry Lyndon.


7/01/2013

Dorfpunks never die.

Dorfpunks never die

Ist es seltsam, wenn Gruftis zu einer Beerdigung fahren und nicht wissen, was sie anziehen sollen? Ich konnte einfach nicht. Das schwarze Kleid, mit dem ich am Wochenende auf Party war. Der schwarze Rock, mit dem ich gestern im Restaurant saß. Ich konnte einfach nicht. Meine Garderobe vermischen.

Seit dem Anruf von N. gab es nicht mehr viel zu sagen. Mit der Regionalbahn fahren wir zurück auf's Dorf. Dorthin, wo alles begann.

6/27/2013

Reise: Amsterdamned // Teil 3.

Tuschinski - Amsterdam
Damit ich unser Mittwochs-Date nicht verpasse, hast Du die Stadt mit Postern tapeziert. Wäre nicht nötig gewesen. Ich weiß genau wie Dein Gesicht aussieht.

Um mich zu beeindrucken hast Du für unser Treffen ein herrliches Art Déco-Gebäude ausgesucht. Der Teppich ist so flauschig, dass ich darin stecken bleibe. Die Deckenbeleuchtung wechselt sanft die Farbe, während sich die Lampen alienhaft aus dem Dunkel schälen. Blumen, alles voller Blumen. Was für eine opulente Begrüßung.


6/18/2013

Reise: Amsterdamned // Teil 2.

Totally Amsterdamned

So klappt das nicht mit dem Cleanbleiben. Ich hatte wieder meine Träume vom Nichtankommen, Nichtfertigwerden, Nichtbereitsein. Alltägliche Szenarien in denen ich etwas tue und es gleichzeitig nicht tue. Immer, wenn ich etwas erledigt habe, ist es im selben Moment nicht erledigt. Zeit als nie endender Kreislauf.

Das ganze Bett durchgeschwitzt. Ich komme langsam in ein Alter, in dem ich mir das nicht mehr leisten kann. Die Falten vom Morgen werden am Abend ausgeführt. Nicht sehr elegant. Als reiches Kind berühmter Eltern habe ich leider nicht mehr zu bieten als mein Gesicht. Manchmal kann man sich interessanter machen, indem man es versteckt, aber in gewissen Abständen sollte man es scheinbar zufällig in ein Tele halten, sonst photoshoppen sie sich ein noch schlimmeres zurecht. Give and take. Away.

6/11/2013

Reise: Amsterdamned // Teil 1.

Amsterdam - Stadtansichten

Der Graue hat mich verlassen. Also nicht für immer, hat er gesagt. Ist auf Geschäftsreise gegangen. Nachschub holen in Holland. Weil ich ihn auf dieser Internetseite weiterempfohlen habe, sind viele neue Kunden dazugekommen. Er hat zwar ein Labor in Prag, aber die wichtigen Zusatzstoffe gibt es nur in Amsterdam. Die werden dort im Hafen angeliefert und er hat da seine Connections. Nicht nur zu den Seeleuten.

Die erste Woche habe ich komplett auf "Wiederkehrender Schmerz" überlebt. Danach ist mir langweilig geworden. Ich konnte nicht mehr schlafen. Mein Agent hatte mir ein paar Jobs verschafft, aber ohne meine Helferlein ist es schwer Emotionen zu imitieren und menschlich rüberzukommen. "Grande, we love your face, aber im Moment können wir das nicht verkaufen. Die Leute wollen jetzt was anderes sehen." "Yeah, fuck it."

6/04/2013

Ästhetik im Alltag: Hochwasser am Palmengartenwehr in Leipzig.

Hochwasser in Leipzig am Palmengartenwehr 2013

Heute stand Katastrophentourismus auf dem Plan. Als unmittelbar Betroffene und Überlebende des noch aktuellen "Jahrhunderthochwassers" von 2002 rockt mich das Wehr am Leipziger Palmengarten bisher nicht besonders. Interessant wird es allerdings, wenn eine Brücke an Dir vorbeigespült wird. 

Oder Du begreifst, dass Sandsäcke zwar eine nette Idee sind, aber ab einem gewissen Pegelstand nicht viel bringen. Wenn Du nicht schlafen kannst, weil über Dir ununterbrochen Bundeswehrhubschrauber kreisen und es seltsam nach Krieg klingt. 

5/21/2013

Special: Faces of Wave-Gotik-Treffen 2013.

WGT Wave Gotik Treffen 2013 Leipzig
Nach dem Glitter folgt das Trauma, aber es war fantastisch. Leider habe ich mein Notizbuch verloren und kann heute statt mit Text eher mit Fotos glänzen.

Extra für das Wave-Gotik-Treffen hatte ich mir noch eine neue Linse geleistet - und es nicht bereut. Auf das Titelbild bin ich ja schon ein bisschen stolz. Das könnte ich mir gut als Poster vorstellen. Oder wenigstens als Postkarte.

Wenn man auf jeder Party die gleichen attraktiven Leute trifft, weiß man, dass man richtig ist. Wenn sich zwei Typen an der Bar anrempeln und sich anschließend zulächeln, weil beide Glitzer im Gesicht haben, ist alles gut. Wenn man um 5 Uhr früh  im Taxi sitzt und zertanzte Zombies aus dem Nebel wanken, ist das kein Traum sondern WGT. Wie kann man es nicht lieben?


5/13/2013

Reise: Prag - Stadtansichten // Teil 2.

Prag - Karlsbrücke

Vor dem großen Knall - sind wir noch einmal spazieren gegangen. Damals lag es schon in der Luft. Ich konnte es schmecken, aber bevor es unerträglich wurde, habe ich mir schnell einen Kaugummi in den Mund geschoben.

Ich wünschte, ich könnte für immer hier bleiben. In dem verfaulten Kaufhaus. Die Fenster sind kaputt, aber das trifft auch auf meine Augen zu. Wozu sollte ich je wieder etwas anderes sehen wollen? 

5/05/2013

Ausstellung: Frühjahrsrundgang in den Spinnerei Galerien 2013.

Frühjahrsrundgang Spinnerei Galerien Leipzig 2013
Nothing inside.


All I wanna do is sleep. Aber ich habe nur ein Bett und das steht im Atelier. Dort kann man nicht schlafen, weil entweder die Selbstfinderin von nebenan auf ihrem Theremin jault oder Leute vorbeikommen, die meine Bilder sehen wollen.

Letztes Wochenende war es wieder soweit. Von BMW und Pilsner Urquell gesponsert strömen sie mit ihren Kindern und Hunden im Schlepptau auf das Gelände um Bratwürste zu essen, Federball zu spielen und Kunst zu gucken. Ein intellektuelles Volksfest zu dem man im Porsche oder mit dem Fahrrad anreist.

4/19/2013

Schaufenster: Pařížská - Prag.

Schaufenster: Pařížská - Prag.
Agent Provocateur.

Quer durch das Jüdische Viertel Prags verläuft die Pařížská. Abgehend vom Altstädter Ring führt die Straße zur Čech-Brücke.

An den Seitenrändern des Boulevards haben sich etliche Nobel-Boutiquen eingenistet, ähnlich des Berliner Ku'damms. Auch hier starren Schaufensterpuppen traurig vor sich hin, bewachen Bodyguards teure Taschen und steht Porsche, neben Bugatti, neben Ferrari.

Happy Window Shopping.

4/16/2013

Innenansichten: Grand Hotel Evropa - Long lost fame.

Grand Hotel Evropa - Prag


Seit zwei Monaten wohne ich nun schon in der Suite 405 im Grand Hotel Evropa. Direkt am Wenzelsplatz gelegen kann man es gar nicht übersehen. Seine überirdische Schönheit verursacht regelmäßig Auffahrunfälle. Verdreht ihnen allzu leicht den Kopf.

Die Prager Taxifahrer wissen das. Zu ihrem eigenen Schutz tragen sie immer Sonnengläser. Auch in der Nacht. Die Gefahr ist einfach zu groß den goldenen Strahlen hinauf zur Weltkugel zu folgen.

4/14/2013

Reise: Prag Stadtansichten // Teil 1.

Prag - Stadtansichten
Altstädter Rathaus mit Blick auf die Teynkirche.
Was ist mit dem Wetter los? Eigentlich sollten hier um die 15°C und Sonnenschein sein. Die goldene Stadt ohne Gold. Aber voller junger, attraktiver Menschen. Das ist schon mal gut.

Wie viel Zeit bleibt uns? Freitagmittag bis Montagnachmittag. Das ist verdammt kurz. Im Reiseführer stehen fünf Stadtteile die man ausführlich besichtigen soll. Das klappt doch nie. Hat es auch nicht.

4/09/2013

Reise: Hamburg ist das Paradies.

Hamburg ist das Paradies.


10 Uhr kommt die Limousine.
14 Uhr Check-In. 
15 Uhr Stadtbummel und Restaurantbesuch. 
19 Uhr auf dem Weg zum Venue. 
20-23 Uhr on Stage. 
Danach  Party in St.Pauli. 

Sounds like a plan.

4/04/2013

Special: Über eine Tochter.

Grande Monster


Für den Ruhm leben. Oder dafür sterben? Was soll man machen, wenn es keinen interessiert? The story of my life - das wird ein sehr trauriges Buch.

Letzte Nacht habe ich wieder von Dir geträumt. Du hast mich so fest geküsst, dass es mir vorkam, als würdest Du meinen Geist durch meinen Mund aus mir heraussaugen wollen. Natürlich bin ich hustend aufgewacht.

Buchmesse Leipzig: The Millionaires Club - Comics and Graphics Festival.

The Millionaires Club - Comics and Graphics Fest

Parallel zur Buchmesse fand vom 15. bis 17. März in der Galerie KUB das Comics & Graphics Festival "The Millionares Club" statt. 

Anwesend waren zig nationale und internationale Nicht-Millionäre - mit dabei: Poster, Comics, Heftchen, Bücher und verspielte Artefakte, die instant Lust aufs Gestalten machten. Nur konsequent, dass gleichzeitig zum Geldscheine drucken geladen wurde.

4/02/2013

Reise: Prague - City of Grand.

Prague - City of Grand

In Prag bin ich ein Superstar. Die Leute lieben mich, schreien meinen Namen, fotografieren mich heimlich und harren stundenlang vor meinem Hotel aus, in der Hoffnung mehr als einen flüchtigen Blick zu erhaschen.

Wenn ich gute Laune hab, stelle ich mich mittags nach dem Aufstehen auf den Balkon und verteile Luftküsse. Am nächsten Tag steht es in der Zeitung. "Der abgefuckte Glamour" - diese Phrase habe ich in meinem letzten Interview benutzt - hier ist er lebendig. Wird eins mit mir. So schön zerstört.

3/18/2013

Buchmesse Leipzig: Welcome to the Mangaworld.

Buchmesse Leipzig 2013 - Mangaworld
Wenn wir eine Portal Gun hätten, könnten wir ein Portal in Dein Zimmer schießen und eins in meins. Dann könnten wir ewig weit weg von einander wohnen und ich könnte schnell rüberkommen, falls was ist. Aber Du darfst es nicht in die Außenwand schießen, sonst wird es arschkalt bei dem Wetter. Und alle Leute könnten von draußen reinkommen.

3/10/2013

Accessoires: Solitaire - Der Ring aus dem 3D-Drucker.

Ring aus dem 3D-Drucker

Auf der diesjährigen CeBit hat eine chinesische Firma ein extrem realistisch wirkendes Sturmgewehr ausgestellt - es handelte sich um ein Modell aus einem 3D-Drucker. Am anderen Ende der Welt zeigte sich Dita Von Teese zu Beginn der Woche in einem langen, schwarzen Abendkleid - ebenfalls komplett mit 3D-Druck hergestellt.

Seit Jahren bin ich fasziniert von dieser technischen Entwicklung und kann es kaum erwarten, dass die Drucker endlich etwas verbraucherfreundlichere Preise bekommen. Im Moment kostet so ein Gerät noch zwischen 1.200€ und 2.200€, dazu kommt das eigentliche Druckmaterial (meist Kunststoffe) und natürlich die entsprechende Software, um das Modell zu erstellen.

2/12/2013

Repeat: Letting the cables sleep - Bush.



Vor zwölf Jahren habe ich von diesem Song mal ein Cover gespielt. Es klang nicht besonders, aber ich war besessen von dem Lied und seiner hypnotischen Wirkung. So verdammt traurig, wie sich die Gitarre langsam reinsägt. Und alles ausgeht, als Gavin singt, dass kein Strom mehr da ist. Licht aus. Gute Nacht. 


2/06/2013

Archiv: Prag Reprise.

Prag - Prague - Praha

I lost my love in the city of Prague. Three times. Aber ich will immer noch in dieses Hotel. Und wenn es endet wie in "Shining". Einmal auf diesem Balkon stehen. Und mir ausmalen, für immer darauf gefangen zu sein. Grand, Grand, Grand.

Erstaunlich, dass der 11 Jahre alte Laptop noch läuft. Dabei klingt er wie ein Staubsauger und kracht zusammen, wenn man sich Bilder anschauen will. Erstaunlich, was alles auf der Festplatte rumliegt. Meine erste Digitalkamera und ich hatte den Zwang alles im Sepia-Effekt zu fotografieren. I was such a fool.  

1/31/2013

Parfüm: Nuit Pour Femme - Hugo Boss.

Nuit Pour Femme - Hugo Boss



So duftet die Nacht - es muss doch nicht immer Patchouli sein. Dieses Parfüm ist eine Waffe. Das meine ich nicht im übertragenden Sinn. Mit einem eleganten, stumpfen Gegenstand erschlagen. Wenn ich es war. 

Es ist Dein Glück, dass noch ein kleiner Spark, ein winziger Spot, in mir übrig ist, der es wirklich abgefuckt braucht, der nicht nur drawn to darkness ist, sondern sich im Dreck suhlen möchte. Aber nur mit dem Wissen, dass ich mich nie wieder darin verlieren werde und nach diesem Trip für immer verschwinden kann.

1/30/2013

Graphic Novel: Roxanne & George - Carolin Walch.

Graphic Novel - Roxanne & George


Zwei reiche Kids abgehalfterter Rockstars haben ihre eigene Realityshow auf MTV. Ihr Leben dreht sich um Geldausgeben und Partys. Kommt euch bekannt vor? Richtig: Das haben wir alles schon im TV gesehen. Die Graphic Novel "Roxanne & George" nähert sich mit treffenden Bildern und herrlich an der Oberfläche kratzenden Dialogen diesem Thema.

1/24/2013

Outfit: In the cold light of day.

Grande trägt Demobaza
Es hat mich erwischt. Ein Pfeil steckt in meiner Brust und kann nicht mehr entfernt werden. Ich starre auf ein riesiges Loch. Langsam gehe ich zu Boden. Ich habe verloren und es hat mir gefallen. Failure Flirtation.


1/23/2013

Neu im Kleiderschrank: Jacke von Demobaza.

LuisaViaRoma Demobaza
Im Dezember habe ich euch in meinen Fabulous Fashion Finds die apokalyptische Wintermode von Demobaza gezeigt und besonders der Zip-Up Sweater ist mir seither nicht mehr aus dem Kopf gegangen.

Vor ein paar Tagen dann die große Überraschung: Ich habe ihn tatsächlich zum Geburtstag geschenkt bekommen! Innerhalb von zwei Tagen hat der italienische Concept Store LuisaViaRoma das Objekt der Begierde in einer eleganten, mitternachtsblauen Verpackung geliefert. Die Jacke passt wie angegossen und sieht genauso traumhaft aus wie auf den Fotos im Onlineshop.

1/21/2013

Film: Valtari Mystic Film Experiment - Sigur Rós.

Valtari Mystic Film Experiment - Sigur Rós


Zum Release ihres aktuellen Albums "Valtari" hat die isländische Band Sigur Rós mehreren namhaften Regisseuren ein Budget zur Verfügung gestellt um Kurzfilme zu den 8 neuen Songs zu drehen. Es gab keine inhaltlichen Vorgaben um den Künstlern die größtmögliche gestalterische Freiheit zu lassen. ´

Unter dem Titel "Valtari Mystic Film Experiment" entstanden so 16 Clips, die  im vergangenen Jahr über mehrere Monate verteilt nacheinander vorgestellt wurden. Ich habe mir die Videos letzte Woche im Kino angeschaut und stelle euch heute meine vier Lieblingsfilme vor. Prepare to be stunned!


1/16/2013

Subkultur: Was is Goth? The Amanda Palmer Edition.

Amanda Palmer
Totally not goth - Amanda Palmer. (Bild via Last.fm)






















Neulich habe ich auf Twitter eine recht interessante Diskussion zwischen Amanda Palmer, Neil Gaiman und ihren Fans mitbekommen. Es ging darum, wie die Musik der Exzentrikerin wahrgenommen wird. Als sie von Fans als "Goth" beschrieben wurde, gefiel ihr das nicht besonders. Gleiches gilt für ihren Mann. 

Im Verlauf des Gesprächs wurden aber so viele verschiedene Ansätze geliefert, was Gothic heute ist/sein könnte, dass ich die Tweets mal gesammelt habe.


1/12/2013

Ästhetik im Alltag: Palmengarten Leipzig.

Palmengarten Leipzig
Emotions-Tourist.





















Leipzig, die Stadt wo Palmen blühen. Heute zeige ich Dir unsere vornehmste Erholungsstätte. Strictly for higher circles. Hier kannst Du ungezwungen flanieren, mit der geistigen Elite plaudern oder einfach nur schönen Gedanken nachhängen. Time to tell you my story.

1/01/2013

Special: Happy New Year.

Feuerwerk Leipzig 2013

Wir haben's geschafft. Welcome 2013. Bring it on and stay sexy!

(Mehr Farbspielerei nach dem Klick)
Google